Anfrage

 gesperrte Tage
blog

Flügel

Eleganz, Bequemlichkeit, Erlebnisse. Wenn Sie sich selbst, Ihren Lieben, Ihren Mitarbeitern das Geschenk von einigen unvergesslichen Tagen machen wollen, dann sollten Sie einer der schönsten Gegenden Ungarns, dem sich zwischen den Rundungen der Matra versteckenden Schmuckkästchen Parádsasvár, dem ersten Fünf-Sterne-Hotel Ungarns, dem Schlosshotel Sasvár einen Besuch abstatten.

Bei der Ausbildung der 52 Zimmer und 5 Suiten war unser Ziel, dass unsere Gäste die Tage bei uns in größter Annehmlichkeit und Ruhe verbringen können. Die Gäste können unter drei Gebäudeflügeln wählen, welche auch durch einen unterirdischen Gang miteinander verbunden sind.

RENAISSANCE FLÜGEL

Reneszánsz

RENDEZ-VOUSE FLÜGEL

Rendez-vous-szoba

ROMANTIQUE FLÜGEL

Romantique-szoba

ZIMMER
29 000 Ft
/Kopf/Nacht
  • 1 Bett
  • Halbpension
ZIMMER
26 000 Ft
/Kopf/Nacht
  • 2 Bett
  • Halbpension
WOHNUNG
49 000 Ft
/Kopf/Nacht
  • 1 Bett
  • Halbpension
WOHNUNG
35 450 Ft
/Kopf/Nacht
  • 2 Bett
  • Halbpension

Wählen Sie eine Suite!

Die als "Basis" bezeichneten Zimmer befinden sich im "Romantik"-Flügel des Hauses und sind im Neobarocken Stil eingerichtet, mit wunderschönem Baldachin.

Die als "Classic" bezeichneten Zimmer befinden sich sowohl im "Renaissance "-Flügel auf der zweiten Etage, also auch im "Rendezvous"-Flügel, sie sind im Neobarocken Stil, wie auch im Stil des Biedermeiers eingerichtet und auch sie zieren sehr schöne Baldachins.

Die "Elegance"-Zimmer finden Sie auf der ersten Etage. Die Möbelauswahl spiegelt die Stilepochen Neobarock und Biedermeier wider.

Unter der Bezeichnung "De Luxe" finden Sie die zwei großzügig eingerichteten Studios, "Mihály" und "György" im "Renaissance"-Flügel des Gebäudes.

Die exklusiven, großzügig geschnittenen "Premium" Suiten nennen sich Rákóczi, Karolin und Katinka und befinden sich ebenfalls im "Renaissance"-Flügel.

Die exklusivste Suite des Hauses ist die des "Fürsten Rákóczi".

Alle unsere Zimmer sind klimatisiert und das gesamte Gebäude ist mit einer Fussbodenheizung versehen. Die Gäste können unter drei Gebäudeflügeln wählen, welche auch durch einen unterirdischen Gang miteinander verbunden sind. Im Bad stehen ein mit Unterwassermassage, Gegenstrom funktionierendes Becken, ein Sprudelbad, eine Sauna und ein Dampfbad, ein Solarium, ein Massage- (mit Heil- und Sportmasseur), ein Fitnessraum und eine Sonnenterrasse zur Verfügung. Auf einer Ebene mit dem Bad erwarten in der Bierstube eine Bowlingbahn, ein Billiard und ein spezieller Squashplatz die Gäste. Im Park des Schlosshotels sind ein Tennisplatz, ein offenes Becken, ein Strandvolleyballplatz und ein Street-ball Platz zu finden. Für die Kinder hingegen haben wir einen gesonderten Spielplatz eingerichtet. Die Umgebung des Schlosshotels ist auch hervorragend für das Wandern, das Rodeln, das Radwandern, das Reiten, das Jagen und das Angeln geeignet.

Das Schlosshotel Sasvár bietet eine breite gastronomische Palette an. Über das Aquila Étterem (Aquila Restaurant) hinaus können unsere Gäste in der neben den Sportanlagen liegenden Bierstube, im im Renassaince Flügel zu findenden Café und im Lido Gartenpavillon unter den Leckerbissen ihre Wahl treffen.

Die verschiedenen Säle, so der Monarchia (Monarchie), der Millennium und der Sala Terrena Szalon (Salon) bieten ausgezeichnete Möglichkeiten zur Veranstaltung von Weiterbildungen, Trainings, Seminarien, beziehungsweise von Konferenzen mit maximal hundert Teilnehmern. Der Geraldine Szalon (Salon) kann der entsprechende Ort für wichtige, eine diskrete Umgebung und einen ruhigen Hintergrund bietende Besprechungen im engen Kreis (höchstens 20 Personen) sein. Auch der Károlyi und der Ybl Szalon (Salon) können ideal für kleinere Besprechungen (10-15 Personen) sein. Neben den offiziellen Ereignissen können sowohl die Säle des Schlosshotels als auch sein imposanter Hof Schauplatz von Hochzeiten, Bällen, Festlichkeiten darstellen.

Zwischen den historischen Mauern können Sie sich wie ein Hauptdarsteller in einem Kostümfilm fühlen, wie ein Graf aus dem 19. Jahrhundert auf der Schwelle zum 21. Jahrhundert. Wir möchten Ihnen beweisen, dass unsere ars poetica keine Phrase ist: "Wo einst der König Gast war, dort ist heute der Gast König".